Hero_regular.jpg

- different picture? -  Yes
Digitale AHB-Überleitungen mit Recare

Digitale Patientenüberleitungen mit Recare

Analog zu Pflegeüberleitungen können Akuthäuser mittels der webbasierten Plattform  für ihre Patienten geeignete Plätze in der Anschlussrehabilitation (AHB/AR) finden. 
Sollten Sie Interesse haben für Ihre Patienten geeignete Plätze in der Pflege zu finden klicken Sie hier.

Das AHB-Modul verbindet Akutkrankenhäuser und Reha-Einrichtungen für bessere Patientenüberleitungen

Registrierte Reha-Einrichtungen erhalten über Recare kostenlos datenschutzkonforme und passgenaue Patientenanfragen (mit Email-Benachrichtigung) von Ihren Zuweiserkliniken. Hierbei können Sie die Patientenprofile auf unserer Plattform (browserbasierte Webapplikation) einsehen und haben dort die Möglichkeit dem Akuthaus eine direkte Rückmeldung zu geben.
Die sonst zeitaufwändigen Kapazitätsabfragen werden mittels intelligenter Suche sowie ausführlichen und strukturierten Patientenprofilen effizienter und flexibler. 
Die zuständigen Mitarbeiter beider Seiten werden entlastet und es entsteht mehr Zeit für Patienten.

- First CTA -

Kontaktieren Sie uns, um zu erfahren, welche Krankenhäuser in Ihrer Nähe / ZuweiserKrankenhäuser Kapazitätsanfragen mit dem AHB-Modul versenden.

Wie funktioniert das AHB-Modul:

1 PSEUDONYMISIERTES PATIENTENPROFIL WIRD ERSTELLT:
Krankenhausmitarbeiter erstellen pseudonymisierte Patientenprofile mit allen medizinischen und überleitungsrelevanten Daten.

2 SIE ERHALTEN RELEVANTE KAPAZITÄTSANFRAGEN:
Sie werden entweder direkt, als Wunschklinik oder mittels unserer intelligenten Suche per E-Mail benachrichtigt.
Nachdem Sie sich mit Ihrem Benutzerkonto in Ihrem Internet-Browser bei Recare angemeldet haben, können Sie das Patientenprofil einsehen. Sie sehen die Patientendetails ähnlich wie in einem sonst üblichen Überleitungsbogen.

3 SIE PRÜFEN IHRE KAPAZITÄTEN:
Sie können die Anfrage direkt über das System annehmen oder ablehnen. Es besteht zudem die Möglichkeit ein abweichendes Aufnahmedatum einzugeben. Verschlüsselte Nachrichten und Dateien können beidseitig versendet werden. Ihre Nachricht erreicht den Sozialdienst in Echtzeit (sofortige Übermittlung).

4 PATIENTENWAHLRECHT WIRD SICHERGESTELLT:
Nach Rücksprache mit dem Patienten wird die gewünschte Einrichtung ausgewählt und benachrichtigt. Der Patient kann übergeleitet bzw. verlegt werden. Sollte der Patient nicht zu Ihnen in die Einrichtung kommen, werden Sie selbstverständlich auch über diese Tatsache direkt benachrichtigt.



Das sagen Ihre Kolleginnen und Kollegen über uns

-Statements -

Dipl.-Med. Karen Bienek (Ärztliche Leiterin)
Sandra Schneider (Sozialarbeiterin)

Reha-Tagesklinik im Forum Pankow

Wir haben durch Recare eine bessere Erreichbarkeit unseres Sozialdienstes ohne Bindung an ein Telefon festgestellt. Besonders schätzen wir die sehr übersichtlichen Informationen, mit allen wichtigen Angaben auf einen Blick und die unkomplizierte Handhabung. Wir verzeichnen eine bessere Planungsmöglichkeit und -sicherheit für unsere Ressourcen. Recare trägt zu einer strukturierten Weiterbetreuung ohne Ungewissheit für Patient und Operateure bei!


Warum sich die Nutzung von Recare lohnt


KOSTENFREIE NUTZUNG
Keine versteckten Kosten für Empfänger. Das Netzwerk wird von den anfragenden Krankenhäusern finanziert.

SICHERE KOMMUNIKATION
Verschlüsselte Nachrichten und Daten datenschutzkonform und sicher über Recare austauschen.

NUTZERFREUNDLICHE SOFTWARE
Keine Installation von Software notwendig. Recare öffnet sich in Ihrem Internet-Browser –lediglich Internetzugang wird benötigt. Die Nutzung ist intuitiv.

EMPFEHLUNGEN SEHEN
Wenn kurzfristig Kapazitäten entstehen, aber keine Anfragen vorliegen, können Patienten hier angenommen werden. Die Auslastung wird gesteigert.

KOSTENÜBERNAHMESTATUS
Nach Kostenträgerprüfung kann der Status der Kostenübernahme durch das Akutkrankenhaus mitgeteilt und Veränderungen eingesehen werden.

WENIGER TELEFONIEREN
Keine telefonischen Patientenanfragen mehr verpassen - dafür E-Mail Benachrichtigungen erhalten. Direkt über das System annehmen, ablehnen oder Rückfrage stellen.

PASSGENAUE ANFRAGEN
Von allen teilnehmenden Krankenhäusern strukturierte Patientenprofile erhalten, die auf Ihr Leistungs- und Indikationsspektrum angepasst sind.

UNIFORME DATENBASIS
Einheitliche, strukturierte Datenblätter werden übermittelt. Zuweiserstrukturen und -verhalten werden transparent.

MEHR  ZEIT FÜR PATIENTEN
Effiziente Koordination und Planung der Kapazitäten möglich. Mehr Zeit für Patienten haben.


WUNSCH- & WAHLRECHT
Ihnen wird mitgeteilt, ob Ihre Einrichtung als Wunsch-Einrichtung des Patienten angefragt wird.

- Second CTA -

Rufen Sie noch heute an und registrieren Sie sich:

Katharina Schwarz
030 30 80 66 58
reha@recaresolutions.com

Wenn wir Sie zu Ihrem Wunschtermin zurückrufen sollen, klicken Sie hier calendly.com/recare-reha



FAQ

Muss ich, um Recare bei mir nutzen zu können etwas installieren?

Nein, Sie brauchen lediglich einen Internet-Browser (z.B. Firefox, Google Chrome, etc.), auf deren Seite sich die  Plattform öffnen kann.

Wer bekommt Patientenanfragen?

Der Sozialdienst versendet seine Anfragen mittels unserer intelligenten Suche, das bedeutet, dass keine Sammel-Emails versendet werden.
Sammelanfragen mit personenbezogenen Daten sind unter anderem wegen dem Prinzip der Datensparsamkeit nicht datenschutzkonform. In vielen Fällen wird der Sozialdienst aber direkt als Wunschklinik kontaktieren. 

Geht dabei der persönliche Kontakt mit den Zuweisern verloren?

Nein! Lediglich das frustrierende “Nein, für diesen Patienten haben wir keine Kapazitäten", fällt weg. 

An der Qualität der Zusammenarbeit wird sich ebenso nichts ändern.  Der Austausch zwischen Ihnen und Ihrem Zuweiser wird vereinfacht, da im hektischen Klinikalltag nicht auf die ständige telefonische Erreichbarkeit des anderen gehofft werden muss.

Führt es dazu, dass wir Kapazitäten unnötig freihalten?

Nein. Unsere Partnerkrankenhäuser melden sich in der Regel schnell bei Ihnen zurück, denn auch möchte man für eine effiziente Entlassung des Patienten sorgen.
Sollte dies im Einzelfall wiederholt abweichen, kümmern wir uns um Klärung.

Wie erfahre ich, ob der Kostenträger schon informiert ist?

Oft sucht der Sozialdienst bereits parallel zur Antragsstellung nach einem geeigneten Platz für den Patienten.
Der Status der Kostenträger kann aus diesem im AHB-Modul an Sie kommuniziert werden.
So bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

Wer steht hinter Recare? 

Recare ist eine 2017 in Berlin gegründete GmbH. Geführt wir sie von.... Recare gehört zu keiner größeren Trägerschaft und zu keinem Unternehmen der Gesundheitsbranche.
Unsere Mission ist es, Prozesse effizienter und vor allem fair und transparent zu gestalten - für alle Seiten!

Welche Rolle nimmt Recare in der Überleitung des Patienten genau ein?

Recare bietet einen Service für effizientere Überleitungen und sorgt für die effiziente Kommunikation aller beteiligten im Überleitungsprozess. Wir stellen technisch sicher, dass Sie alle Funktionen nutzen können und das die Übermittlung der Anfragen reibungslos funktioniert. Das Nutzen von Recare ist für Sie als empfangende Einrichtung dabei kostenlos. Sie gehen keine vertragliche Bindung ein und sind nicht verpflichtet Patienten via Recare versorgen zu müssen. 
Gerne schicken wir Ihnen unsere AGBs zu. LINK ZUR KONTAKT PAGE

Ist die Nutzung von Recare mit geltenden Datenschutzbestimmungen, insbesondere der EU-DSGVO, vereinbar? 

Die Nutzung von Recare ist EU-DSGVP konform und entspricht den geltenden Datenschutzbestimmungen. 
Sollten Sie weitere Fragen zum Datenschutz haben, kontaktieren Sie hierzu gerne: 


WS Datenschutz GmbH
Kemal Webersohn
recare@ws-datenschutz.de

oder per Post:

WS Datenschutz GmbH
- Datenschutz -
Meinekestraße 13
D-10719 Berlin

Wie finanziert sich Recare?

Die Kosten für die Nutzung trägt die Seiten, die eine Anfrage sendet. In den meisten Fällen sind das Ihre zuweisenden Akuthäuser. 
Für Sie als Empfänger von Anfragen ist die Nutzung kostenlos! Sollten Sie Interesse haben für Ihre Patienten geeignete Plätze in der Pflege zu finden klicken Sie hier [Link zur Seite: Sender Pflegemodul].

Wann bekomme ich personenbezogene Daten, wenn die erste Kapazitätsabfrage ein pseudonymisiertes Pat.-Profil enthält?

Sie erhalten für die Kapazitätsanfragen ein pseudonymisiertes Patientenprofil.
Das Akutkrankenhaus wird Ihnen anschließend alle wichtigen personenbezogenen Daten übermitteln.
So kann sichergestellt werden, dass nur die Reha-Einrichtungen personenbezogene Daten erhalten, die Sie auch wirklich benötigen.
Recare kann zu keinem Zeitpunkt die personenbezogenen Daten einsehen!

Wer meldet sich bei Recare am besten an?

Die Person, die in Ihrer Einrichtung für die Terminkoordination bzw. Bettenplanung verantwortlich ist.  In der Regel nutzen Mitarbeiter der Aufnahme die Plattform. Es kann, wenn es Ihrem Entscheidungprozess entspricht auch von den diensthabenden Ärzten verwendet werden.

Was muss ich tun, um Recare nutzen zu können? 

Sie bekommen einen Account mit dem Sie sich auf der webbasierten Plattform anmelden können. 



- Third CTA -

Haben Sie eine andere Frage? Kontaktieren Sie uns!

Katharina Schwarz
030 30 80 66 58
reha@recaresolutions.com